12.01.2019

THW feiert das neue Jahr

Öfter mal was neues, diesen Spruch haben sich die Verantwortlichen des THW Ortsverbandes Sulzbach-Rosenberg zu Herzen genommen. Nachdem es im November und Dezember immer schwerer wird, neben vielen beruflichen und privaten Terminen einen freien Platz für den Jahresabschluss zu finden, entschlossen sie sich, eine Jahresstartfeier anstelle eines Jahresabschlussabends zu veranstalten. So geschehen am Samstag, 12.01.2019. Neben zahlreichen Helferinnen und Helfern und Junghelfern mit Familien waren auch Landrat Richard Reisinger, 1. Bürgermeister Michael Göth und Regionalstellenleiterin Ilona Knecht-Jesberger der Einladung gefolgt.

Der 2018 neu gewählte Ortsbeauftragte Günter Götz blickte zunächst auf das vergangene Jahr zurück. Insgesamt leisteten die Helferinnen und Helfer 10.027 Einsatz- und Ausbildungsstunden, davon 189 Stunden im Einsatz und 2.355 Stunden für Ausbildung. Die Jugend leistete 1.343 Stunden.

 

 

Zu den größeren Ereignissen in 2018 zählten der Gebäudeeinsturz in Boden, Messen und Ausstellungen, Unterstützung der Polizei bei Verkehrskontrollen, ein nationaler Workshop der Rettungshundestaffel, eine vermeidliche Fliegerbombe sowie im November der Großbrand einer Schreinerei in Weigendorf. Die Jugendgruppe war mit vielen Aktionen ebenfalls vertreten. Im Mai waren die Junghelfer beim Feuerwehrcup in Auerbach vertreten und erreichten den 3. Platz bei der Gästewertung. Im Oktober gab es weiteren personellen Nachwuchs. 4 Helferinnen und Helfer traten zur Grundausbildungsprüfung an, die alle bestanden. Ihre Wege führten in die Fachgruppe Ortung, in die Bergungsgruppe und in den OV-Stab als und OV-Köchin.

 

 

Neben diesen Ereignissen gab es noch einige personelle Veränderungen. Der bisherige Ortsbeauftragte Markus Meiller konnte den Posten aus beruflichen Gründen nicht mehr weiterführen. Im Mai übergab er das Amt an seinen bisherigen Stellvertreter Günther Götz. Thomas Schuhmann aus der Fachgruppe Ortung wurde sein neuer Stellvertreter. Die Jugend wird ebenfalls seit 2018 von Marcus Keller und Frank Matyeka geleitet. Auch in der aktiven Führungsriege gab es personelle Wechsel. Bernhard Fischer als Zugführer und Thomas Meiller als Gruppenführer der 2. Bergungsgruppe tauschten die Plätze.

 

 

Im Anschluss daran gab es wieder einige Ehrungen. Wolfgang Mühlhofer und Steffen Rieger wurden für 10 Jahre, Christian Kohl und Hort Ott für 20 Jahre Mitgliedschaft im THW geehrt. Markus Meiller bekam in Abwesenheit eine Dankesurkunde für seine Tätigkeiten als Ortsbeauftragter und Günter Götz und Thomas Schuhmann wurden offiziell in Ihr Amt berufen.

 

 

Danach folgten die Grußworte des Landrats und des Bürgermeisters. Beide dankten dem THW für seinen Einsatz und die in den letzten Jahren enorm gestiegene Jugendarbeit. Landrat Richard Reisinger blickte in die Runde und nannte das THW ein "Mehrgenerationenhaus" in welchem immer ein Platz für Interessierte jeden Alters ist. Sie wünschten dem Ortsverband viel Glück für kommende Herausforderungen und im Hinblick auf das Schneechaos in Südbayern viel Erfolg und eine stets unfallfreie Zeit. Auf diese Grußworte folgte Frau Ilona Knecht-Jesberger und überbrachte in Ihrer Rede die Grüße und Wünsche der Regionalstelle sowie des Landesverbandes. Sie blickte auf ein spannendes und ereignisreiches Jahr zurück und gab den Anwesenden auch einen Einblick in kommende Veränderungen im THW. Ebenfalls bedankte sie sich bei den Helferinnen und Helfern für die Unterstützung bei der Regionalstellenübung im Oktober 2018 und lobte die tolle Jugendarbeit.

 

 

Beim anschließenden Essen und gemütlichen Beisammensein ergab sich für alle nochmals die Möglichkeit sich im lockeren Rahmen auszutauschen und die Ereignisse Revuepassieren zu lassen.

 

 

Der THW Ortsverband Sulzbach-Rosenberg möchte sich bei den Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz und ihre geleistete Zeit bedanken. Dank geht auch an die Familien und Angehörigen sowie die Arbeitgeber für ihr Verständnis.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: