Reit im Winkel, 17.01.2019

Einsatz Schneechaos in Traunstein

Die anhaltenden Schneefälle in Oberbayern der letzten Wochen machten auch vor den Helferinnen und Helfern des THW-Ortsverbandes Sulzbach-Rosenberg nicht halt. Am Montag, 14.01.2019 erhielt der Ortsverband Sulzbach-Rosenberg den Auftrag eine Bergungsgruppe in den Landkreis Traunstein zu entsenden. Noch am Montag trafen sich bereits einige Helferinnen und Helfer im Ortsverband um die Fahrzeuge für den bevorstehenden Einsatz zu beladen. Am Dienstag morgen gegen 03.00 Uhr ging die Reise dann Richtung Traunstein los. Die 9 Aktiven unterstützten dort weitere THW-Einheiten aus ganz Bayern.

Der Einsatzauftrag war es Dächer, die unter der Schneelast zusammenzubrechen drohten, vom Schnee zu befreien.

Dies war nur in Handarbeit durch die eingesetzten Helferinnen möglich. Die einzige technische Unterstützung konnte ein Kran zur Sicherung der Einsatzkräfte gegen Absturz geben. Da durch das Tauwetter der Vortage der Schnee sehr kompakt und daher schwer war mussten sich die THWler vor Ort ein paar kleine Hilfsmittel anfertigen. So wurde z.B. aus defekten Straßenschildern eine Art Säge gebaut um die Schneemassen in kleinere Blöcke zu sägen. Das erleichterte das Abschaufeln des Schnees erheblich.  

Während die Helfer das Dach einer Maschinenhalle vom ca. 1,50 m hohen Schnee befreiten, wurde auch ein Helfer mit dem Mannschaftstransportwagen (MTW) angefordert, um bei der Evakuierung des Ortsteiles Raiten zu unterstützen.

Nach 2 Tagen vor Ort endete der Einsatz für die Sulzbach-Rosenberger THW-Kräfte und die Einheit konnte zurück in die Heimat verlegt werden.

Seit Einsatzbeginn in der 2. KW 2019 waren über 1.500 ehrenamtliche Helfer aus ganz Bayern, davon ca. 220 aus dem Regionalstellenbereich Schwandorf, im Einsatz.

Den letzten Einsatz dieser Art absolvierte die THW´ler im Dezember 2010. Dort drohten Bäume unter der Schneelast auf die Bahnstrecke Neukirchen-Schwandorf zu brechen. Auch musste damals das Dach des Zentrallagers der Fa. Stahlgruber mehrere Tage von der Schneelast befreit werden.

Die Helferinnen und Helfern wünschen allen Einsatzkräften vor Ort alles Gute und einen unfallfreien Einsatz. Ein besonderer Dank gilt den Arbeitgebern, die sehr schnell auf den Einsatzbefehl reagiert haben und ihre Arbeitnehmer freigestellt haben.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: